Open Access Freier Zugang (Open Access)  Eingeschränkter Zugriff Zugang für Abonnent/innen oder durch Zahlung einer Gebühr

Sport- und Bewegungsaktivitäten von Jugendlichen in Deutschland. Ein aktueller Überblick im Spannungsfeld von „Versportung“ und „Bewegungsmangel“

Ulrike Burrmann, Michael Mutz

Abstract


Leseprobe

-----

Zusammenfassung

Der Überblicksbeitrag stellt Forschungsbefunde zu den Sport- und Bewegungsaktivitäten von Heranwachsenden in Deutschland vor. Anknüpfend an die 1989 von Zinnecker postulierte These einer „Versportung des Jugendalters“, fragt der Beitrag in einem ersten Schritt, ob sich die damals diagnostizierten Entwicklungstendenzen an aktuellen Daten (noch immer) aufzeigen lassen: Ist die Sportbeteiligung noch immer ansteigend? Verringern sich die Geschlechterunterschiede im Vereinssport weiterhin? Hat eine Pluralisierung des Sporttreibens stattgefunden? In einem zweiten Schritt stellen wir der Versportungsthese die ebenfalls weit verbreitete (und zunächst widersprüchlich dazu erscheinende) Diagnose einer zurückgehenden Bewegungsaktivität gegenüber. (Wie) Kann es sein, dass trotz der hohen Sportbeteiligung viele Jugendliche dennoch die Bewegungsempfehlungen von Gesundheitsorganisationen nicht erreichen?

Schlagwörter: Sport, Sportverein, Bewegung, körperliche Aktivität, aktuelle Trends

-----

Sports and Physical Activities of Adolescents in Germany Recent trends and debates between the poles of ‘sportization’ and ‘physical inactivity’

Abstract

This review article summarizes scientific research on sports and physical activities of youths in Germany. Following Zinnecker‘s claims from 1989 that a process of ‘sportization of youth’ has taken place, this article, in a first step, will ask whether the trends and tendencies diagnosed at that time can (still) be demonstrated with recent data: Is participation in sports still increasing today? Are girls catching up with boys with regard to club-organized sport participation? Has a pluralization of sport taken place? In a second step, we confront the assumption of a sportization process with the widespread (and apparently contradictory) diagnosis of decreasing levels of physical activity. (How) Is it possible that despite high levels of sports participation many of today’s youths are still not meeting levels of physical activity, recommended by health authorities?

Keywords: sport, sport clubs, exercise, physical activity, current trends

-----

Bibliographie: Burrmann, Ulrike/Mutz, Michael: Sport- und Bewegungsaktivitäten von Jugendlichen in Deutschland. Ein aktueller Überblick im Spannungsfeld von „Versportung“ und „Bewegungsmangel“, Diskurs Kindheits- und Jugendforschung, 4-2017, S. 385-401. https://doi.org/10.3224/diskurs.v12i4.01


Literaturhinweise



Volltext: PDF