Open Access Freier Zugang (Open Access)  Eingeschränkter Zugriff Zugang für Abonnent/innen oder durch Zahlung einer Gebühr

Employable Youth – Employable Bodies? Körpererzählungen im Aktivierungsdiskurs

Kerstin Discher, Anna Kristina Hartfiel

Abstract


Leseprobe

-----

Zusammenfassung

Junge Erwachsene in gegenwärtigen kapitalistischen Gesellschaften sind gerade in der Phase des Überganges von der Schule in den Beruf mit der Anforderung an Beschäftigungsfähigkeit konfrontiert, die sie über die bestmögliche Verwertung aller ihrer Ressourcen herzustellen haben. Dabei tritt ebenso die Bedeutung des Körpers hervor, denn auch dieser wird gesellschaftlich mehr und mehr unter der Idee von Verwertbarkeit verhandelt. Körper sind zugleich Orte intersektionaler Verschränkungen, denn über sie werden sozial konstruierte Differenzen markiert. In diesem Artikel wird anhand eines biografischen Interviews mit einem jungen Erwachsenen aus intersektionaler Perspektive rekonstruiert, inwiefern der Körper in der Situation des beruflichen Überganges als Dimension aufscheint, um der eigenen Biografie Sinn zu verleihen. Sichtbar wird dabei unter anderem, wie dem Aktivierungsimperativ durch Körperpraktiken begegnet wird.

Schlagwörter: Beschäftigungsfähigkeit; Aktvierung; Junge Erwachsene; Körper; Intersektionalität.

-----

Employable Youth – Employable Bodies? Body-Narratives in the activation discourse

Abstract

Young adults in current capitalistic societies are faced with requirements of employability especially in their transition from school to work. In this particular situation they are supposed to establish their employability by using all their resources in the most efficient way. This also affects their bodies as society increasingly recognizes the individual body from the angle of usability. Bodies are at the same time the place where a cross-over of socially constructed differences is marked and made visible. In this article we are going to reconstruct the following questions from such an intersectional perspective in a biographical interview with a young adult: How important is the body as a dimension of biographical meaning-making? How does it appear in this transitional situation? How is this reflected in the biographical narration? Thereby we will present how the activating imperative is met by body reactions in this process.

Keywords: Employability; Activation; Young adults; Body; Intersectionality.

-----

Bibliographie: Discher, Kerstin/Hartfiel, Anna Kristina: Employable Youth – Employable Bodies? Körpererzählungen im Aktivierungsdiskurs, FZG, 1-2017, S. 37-52. https://doi.org/10.3224/fzg.v23i1.03


Literaturhinweise



Volltext: PDF