Open Access Freier Zugang (Open Access)  Eingeschränkter Zugriff Zugang für Abonnent/innen oder durch Zahlung einer Gebühr

Berater*in im Konflikt – Verschiedene Rollen in der Friedens- und Konfliktarbeit

Daniela Pastoors

Abstract


Leseprobe

-----

Zusammenfassung

Menschen, die als Außenstehende zur Konfliktbearbeitung hinzugezogen werden, intervenieren auf vielfältige Weise und sie haben unterschiedliche Rollen inne. Häufig wird dabei von Beratung gesprochen, ohne dass immer klar ist, was damit gemeint ist. Dieser Beitrag betrachtet die Tätigkeiten und Rollen von Friedensfachkräften, stellt Konzepte zur Unterscheidung und Einordnung von Interventionsformen und Beratungsrollen vor und diskutiert diese. Dabei wird deutlich, dass die Unterscheidung zwischen direktivem, transitivem und präskriptivem Vorgehen einerseits und non-direktiver, reflexiver und elicitiver Herangehensweise andererseits sowohl für Berater*innen als auch für Friedensfachkräfte relevant ist. Der Beitrag plädiert für die selbstreflexive Auseinandersetzung mit der Rolle als intervenierende Drittpartei und in der Konsequenz für den Austausch von Erkenntnissen zwischen Beratungswissenschaft und Friedens- und Konfliktforschung und transdisziplinäre Kooperation zwischen Forschung und Praxis.

Schlagwörter: Beratung, Dritt-Parteien-Intervention, elicitive Konflikttransformation, Peacebuilding, Prozessbegleitung, Ziviler Friedensdienst

-----

Consultant in Conflict – Different Roles in Peace and Conflict Work

Abstract

Third party experts, taking on various different roles, are often called to intervene in conflict transformation. Here the term “consulting” is often used, without clearly defining what is meant by it. This paper focuses on the roles of civil service peace professionals, and introduces concepts for distinguishing and classifying third party interventions and consulting roles, as well as discusses them. It shows that the differentiation between directive, transitive, and prescriptive approaches, on the one hand, and non-directive, reflexive, and elicitive approaches, on the other hand, are as relevant for consultants as they are for peace workers. Thus, the paper pleads for self-reflective engagement within the role of intervening third parties and, following, for exchanging insights between consulting science and peace and conflict studies, and for transdisciplinary cooperation between practice and research.

Keywords: consulting, third party intervention, elicitive conflict transformation, peacebuilding, process facilitation, civil peace service

-----

Bibliographie: Pastoors, Daniela: Berater*in im Konflikt – Verschiedene Rollen in der Friedens- und Konfliktarbeit, PERIPHERIE, 3-2017, S. 435-448. https://doi.org/10.3224/peripherie.v37i3.03


Literaturhinweise



Volltext: PDF