Open Access Freier Zugang (Open Access)  Eingeschränkter Zugriff Zugang für Abonnent/innen oder durch Zahlung einer Gebühr

Die kulturelle Kluft und der Versuch ihrer (performativen) Überwindung. Eine handlungsstrategische Perspektive auf marginalisierte Gruppen in Organisationen und Implikationen für Diversity Management

Anna Mucha

Abstract


Zusammenfassung

Was bedeutet eine starke Organisationskultur aus handlungsstrategischer Perspektive für Minderheitengruppen, die sich in den herrschenden Normen und Deutungsmustern nicht wiederfinden? In diesem Beitrag wird die Habitus-Feld-Konzeption von Pierre Bourdieu mit dem Mikropolitikbegriff verknüpft und am Beispiel von Frauen im technischen Feld gezeigt, welche strategischen Handlungsoptionen – unter Bezugnahme auf die ‚monokulturellen Parameter‘ – der marginalisierten Gruppe zur Verfügung stehen. Anschließend werden Anknüpfungspunkte für die Diversity Management-Praxis identifiziert.

Schlüsselwörter: Diversity Management, Organisationskultur, Mikropolitik, Ingenieurinnen

-----

Cultural gap and the attempt of its bridging (performatively). Marginalized groups in organizations from the perspective of action theory and implications for diversity management

-----

Abstract

What does a strong organizational culture mean for minority groups, which don’t identify themselves with the prevalent standards and interpretive schemes, from the perspective of action theory? In this paper, the habitus-field-theory of Pierre Bourdieu is combined with the concept of micro-politics. Using the example of female engineers in the technical field is illustrated, what kind of strategic options for action are available to the marginalized group, referring to the ‚monocultural parameters‘. Subsequently, starting points for implementation in diversity management practice are identified.

Keywords: Diversity management, organizational culture, micro-politics, female engineers

-----

Bibliographie: Mucha, Anna: Die kulturelle Kluft und der Versuch ihrer (performativen) Überwindung. Eine handlungsstrategische Perspektive auf marginalisierte Gruppen in Organisationen und Implikationen für Diversity Management, ZDfm, 1-2017, S. 35-48. https://doi.org/10.3224/zdfm.v2i1.04


Literaturhinweise



Volltext: PDF