Titelverzeichnis durchsuchen


 
Ausgabe Titel
 
Jg. 16, Nr. 3-2021: Multiprofessionelle Zusammenarbeit in der Kinder- und Jugendhilfe und Schule Autorinnen und Autoren Abstract
 
Jg. 7, Nr. 4-2012: Lernen en passant Überlegungen zum Zusammenhang formaler und informeller Lernprozesse Abstract
Michael Brodowski
 
Jg. 16, Nr. 1-2021: Soziale Ungleichheit in der Kindertagesbetreuung ‚Geburtstag feiern in der Kita‘ als doing collaboration – Analysen zu (ungleichen) Passungen zwischen Familie und Kindertageseinrichtung Abstract
Stefanie Bischoff-Pabst
 
Jg. 12, Nr. 2-2017: Lebenssituation und Alltagserfahrungen von LSBT-Jugendlichen „A safe place is only as safe as it feels” – Schulen als sichere Orte für traumatisierte Kinder Abstract
Marion Baldus
 
Jg. 11, Nr. 4-2016: Exekutive Funktionen und Selbstregulation im Kindes- und Jugendalter „Achtung! Fertig! Fex!“, die Spielesammlung zur Förderung von exekutiven Funktionen Abstract
Mona Hepp
 
Jg. 17, Nr. 2-2022: Kooperation und Bildungsteilhabe in und mit Schule „Allein zu sein, davor habe ich am meisten Angst“ – Die Bedeutung von Sozialen Netzwerken im Leaving Care Abstract
Manuel Theile
 
Jg. 3, Nr. 4-2008: Religiosität in Kindheit und Jugend „Also war ne super Aktion, hat richtig viel Spaß gemacht. War saugeil das Ganze.“ Reflexionen zum Spaßbegriff der Besucher des XX. Weltjugendtages in Köln 2005 Abstract
Ursula Engelfried-Rave
 
Jg. 5, Nr. 1-2010: Gegenwärtige Herausforderungen und Risiken der Adoleszenz „Am Anfang war eine Idee“ – 25 Jahre Jugendforschung in Bielefeld Angaben zum Artikel
Sebastian Dippelhofer
 
Jg. 7, Nr. 4-2012: Lernen en passant „Beim Lernen ist es wie beim Eisberg: Das Tragende sieht man nicht“: Ergebnisse einer systemischkonstruktivistischen Lernforschung Angaben zum Artikel
Rolf Arnold
 
Jg. 17, Nr. 2-2022: Kooperation und Bildungsteilhabe in und mit Schule „Bessermacher“ – Eine qualitative Studie zur Bildungsförderung von sozial benachteiligten Jugendlichen im Kontext eines Fußballvereins Abstract
Heinz-Hermann Krüger, Christoph Berse, Helena Heimbürge, Johanna Schultheiß
 
Jg. 16, Nr. 4-2021: Perspektiven von Kindern und Jugendlichen auf sprachliche Diversität und Sprachbildungsprozesse „Dann machen halt alle mit.“ Eine qualitative Studie zu Beweggründen und Motiven für Hatespeech unter Schüler*innen Abstract
Cindy Ballaschk, Sebastian Wachs, Norman Krause, Friederike Schulze-Reichelt, Julia Kansok-Dusche, Ludwig Bilz, Wilfried Schubarth
 
Jg. 9, Nr. 2-2014: Gesundheit in der Kindheit „Der Ton redet mit mir. Verstehst Du, was er sagt?“ Die Arbeit am Tonfeld mit Kindern Abstract
Barbara Osterwald, Michael Günter, Andreas Mielck
 
Jg. 16, Nr. 4-2021: Perspektiven von Kindern und Jugendlichen auf sprachliche Diversität und Sprachbildungsprozesse „Doch nicht auf Russisch!“ – Perspektiven von Kindern auf Sprachbildungsprozesse im Rahmen familialer Vorlesesituationen mit mehrsprachigen Bilderbüchern Abstract
Svetlana Vishek
 
Jg. 15, Nr. 4-2020: Emerging Adulthood „Emerging adulthood“: Psychoanalytische Konzepte und empirische Befunde zu einer neuen Entwicklungsphase Abstract
Inge Seiffge-Krenke
 
Jg. 13, Nr. 3-2018: Jugendweihe und Co. – Übergangsrituale im Jugendalter „Erwachsenwerden feiern“ – Zur performativen Herstellung von Übergängen im Jugendalter am Beispiel einer nicht-konfessionellen „Jugendfeier“ Abstract
Marcel Eulenbach, Regina Soremski
 
Jg. 13, Nr. 2-2018: Freie Beiträge „Es verschiebt sich alles viel viel mehr in die Kita und Schule“. Perspektiven von Pädagog*innen auf Erziehung und Sorge im Kontext der Nahrungsversorgung Abstract
Friederike Schmidt
 
Jg. 5, Nr. 3-2010: Historische Kindheitsforschung „Fokus Kind“ – Wissenschaftliche Untersuchung des Bildungstages aus Sicht von Kindern in Sachsen Angaben zum Artikel
Zrinka Sosic-Vasic, Judith Streb
 
Jg. 1, Nr. 3-2006: Politische Orientierung Jugendlicher „French outskirts burning!“ A critical appraisal fo the 2005 autumn events Angaben zum Artikel
Jean Charles Lagrée
 
Jg. 7, Nr. 2-2012: Mentoring: Königsweg der Pädagogik oder überschätzte Fördermaßnahme? „Friede den Hütten! Krieg den Palästen!“: 40 Jahre Georg-von-Rauch-Haus Angaben zum Artikel
Manfred Liebel
 
Jg. 4, Nr. 4-2009: Soziologische Kindheitsforschung „Ich fühl’ mich wohl“ – Zustandsbeschreibungen ungleicher Kindheiten der Gegenwart Abstract
Tanja Betz
 
Jg. 17, Nr. 4-2022: Online-First-Beiträge „Ich will mein altes Leben zurück“ – Einblicke in die veränderten Beziehungen, Aktivitäten und das Wohlbefinden luxemburgischer Kinder in der Pandemie Abstract
Claudine Kirsch, Sascha Neumann
 
Jg. 14, Nr. 1-2019: Freie Beiträge „Im Schützenverein war dann auch mal 'n Vater von 'nem Freund von mir…“ – Nahräumliche Netzwerke und lokale Foki als Ressourcenzugänge für jugendliche Zukunftsplanungen Abstract
Tobias Mettenberger
 
Jg. 6, Nr. 4-2011: Transnationalisierungen von Jugendkulturen „Information wants to be free!“ – Die politische (Jugend-)Bewegung der Netzaktivisten Abstract
Viktoria Spaiser
 
Jg. 9, Nr. 1-2014: Cyberbullying „Intensivtäter“ zwischen kriminalpolitischem Interesse und empirischen Befunden: Kritische Anmerkungen Abstract
Bernd Dollinger
 
Jg. 2, Nr. 3-2007: Jugendliche in transnationalen Kontexten „Jetzt bin ich starke Männer!“ Zur Konstitution von Geschlecht in der Peerkommunikation des Kindergartenalltags Abstract
Charlotte Röhner
 
Jg. 17, Nr. 2-2022: Kooperation und Bildungsteilhabe in und mit Schule „Jugend(hilfe) im Strafverfahren“: Eine Forschungsnotiz Abstract
Dirk Lampe, Annemarie Schmoll
 
Jg. 15, Nr. 2-2020: Shifts in Child Well-Being Research „Jugendliche brauchen Freiräume!“ – ein Plädoyer, für die Perspektiven junger Menschen in Corona-Zeiten einzutreten Abstract
Gunda Voigts
 
Jg. 14, Nr. 4-2019: Transnational Education. A Concept for Institutional and Individual Perspectives „Kaufleute kann man überall brauchen.“ Oder: „Ich will mich einfach zurückziehen.“ – Was transnationale Bildung in postkolonialen Kontexten von Asyl und Exil bedeuten kann Abstract
Frauke Meyer
 
Jg. 16, Nr. 4-2021: Perspektiven von Kindern und Jugendlichen auf sprachliche Diversität und Sprachbildungsprozesse „Kleine Meister“ – Evaluation eines pädagogischen Angebots zur Berufsfrühorientierung in Kindertageseinrichtungen Abstract
Andrea G. Eckhardt, Louisa Thea Maas, Sophie Hauke, Susann Stolle
 
Jg. 7, Nr. 2-2012: Mentoring: Königsweg der Pädagogik oder überschätzte Fördermaßnahme? „Kli(c)K On!“: Ein medienpädagogischer Mikrokosmos im Krankenhaus Angaben zum Artikel
Bernward Hoffmann, Josef Hofmann
 
Jg. 1, Nr. 2-2006: Sozialberichterstattung über Kinder „Lieber besoffen. Oder bekifft. Dann kann man’s wenigstens noch aushalten.“ Zum Alkohol- und Drogenkonsum obdachloser Jugendlicher Abstract
Uwe Flick, Gundula Röhnsch
 
Jg. 13, Nr. 1-2018: Strafe und Disziplinierung „Living Apart Together“ in der Jugend ‒ nur eine Vorstufe zur Kohabitation? Abstract
Isabella Hoppmann, Okka Zimmermann
 
Jg. 12, Nr. 2-2017: Lebenssituation und Alltagserfahrungen von LSBT-Jugendlichen „LSBT*-Jugendliche und junge Erwachsene: (K)Ein Thema für die Jugendforschung?!“ Abstract
Stefan Timmermanns
 
Jg. 12, Nr. 1-2017: Inklusive Bildung im Kindes- und Jugendalter „Man muss der Jugend etwas beaten!“ – Jugendkulturen in der ländlichen Region Abstract
Irene Leser, Günter Mey
 
Jg. 15, Nr. 1-2020: Gender in der frühen Kindheit „Mehrsprachigkeit als Handlungsfeld Interkultureller Schulentwicklung (MIKS)“. Einblicke in Erfahrungen mit dem Einbezug von migrationsbedingter Mehrsprachigkeit in Grundschulen Abstract
Imke Lange
 
Jg. 7, Nr. 1-2012: Veränderte Zeiten in Kindheit und Jugend „Mit 17... Jung sein in Deutschland“ (16.7.2011-9.4.2012) – Ein Bericht zur Ausstellung im Haus der Geschichte, Bonn Angaben zum Artikel
Sibylle Hübner-Funk
 
Jg. 16, Nr. 2-2021: Jugend in Wohngruppen und Pflegefamilien − Alltagsleben, Beteiligung und Leaving Care „Ob das wirklich der Sinn vom Islam ist weiß ich nicht“ − Perspektiven nicht-muslimischer junger Menschen auf den Islam im Kontext antimuslimischen Rassismus in der BRD Abstract
Lamya Kaddor, Aylin Karabulut, Nicolle Pfaff
 
Jg. 17, Nr. 3-2022: Zeitdiversitäten in Kindheit und Jugend „Ordnungsdimensionen frühpädagogischer Praxis: Pädagogische Kernaktivitäten und Technologien. Der Elementarbereich als Teil des pädagogisch organisierten Systems des lebenslangen Lernens Abstract
Christina Buschle, Dieter Nittel
 
Jg. 12, Nr. 3-2017: Sexuelle Gewalt „Peer Violence“ und Schutzkonzepte. Gewalt im Kontext der Jugendarbeit aus der Sicht von Jugendlichen Abstract
Benjamin Strahl, Wolfgang Schröer, Mechthild Wolff
 
Jg. 7, Nr. 3-2012: Transitioning out of Care: Bildungserfolge und Lebenslagen von „Careleavers“ „Ritzen“ und andere Hautzeichen bei Jungs und jungen Männern: Ein Plädoyer für eine Erweiterung des Diskurses um sozialwissenschaftliche Lesarten Angaben zum Artikel
Harry Friebel
 
Jg. 16, Nr. 2-2021: Jugend in Wohngruppen und Pflegefamilien − Alltagsleben, Beteiligung und Leaving Care „Seitdem ich 18 bin, muss ich einige Sachen selber machen“ – Prozesse des Selbstständigwerdens in Pflegefamilien aus der Perspektive junger Geflüchteter Abstract
Anna Lips, Johanna Gesang
 
Jg. 9, Nr. 4-2014: Armut in Kindheit und Jugend „Social Web“ als Raum der Mitbestimmung: Politische Kommunikation und Bildung peer-to-peer Abstract
Guido Bröckling
 
Jg. 4, Nr. 4-2009: Soziologische Kindheitsforschung „Transdisziplinäre Jugendforschung – Methodologische Perspektiven“ Angaben zum Artikel
Christine Riegel, Albert Scherr, Barbara Stauber
 
Jg. 12, Nr. 4-2017: Jugend und Sport „Voices for truth and dignity“ – Ein Forschungsprojekt zur Aufarbeitung sexualisierter Gewalt im europäischen Sport durch die Stimmen der Betroffenen Abstract
Bettina Rulofs
 
Jg. 15, Nr. 3-2020: Freie Beiträge „Warum soll man Arbeiter bleiben?“ Bildungsaufstieg in einer Familie türkischer Herkunft Abstract
Javier A. Carnicer
 
Jg. 12, Nr. 3-2017: Sexuelle Gewalt „Wer entscheidet darüber, wann nah zu nah ist?“ Körperkontakt und Macht in professionellen Beziehungen im Kontext stationärer Settings Abstract
Mechthild Wolff, Meike Kampert
 
Jg. 17, Nr. 1-2022: Kindheit und Jugend im Kontext der Corona-Pandemie „Wir als Geschwister hatten manchmal auch Rangeleien und so, aber das waren die Geschwister und dort… das waren alles Fremde“. Der Einfluss der Fremdunterbringung auf Geschwisterbeziehungen am Beispiel von Normalkinderheimen der DDR Abstract
Constanze Reila Schliwa
 
Jg. 8, Nr. 2-2013: Kinder und ihre Kindheit in sozialpädagogischen Institutionen „Wir beschäftigen uns eigentlich nur mit nicht-idealen Adressaten…“: Eine sozialwissenschaftlichhermeneutische Perspektive auf Konstruktionen von Kindern als Adressat/-innen der Kinder- und Jugendhilfe Abstract
Nina Thieme
 
Jg. 11, Nr. 2-2016: Bildungsmoratorium revisited „Wir sind nicht wichtig!“ Zur Bedeutung pädagogischer Fachkräfte für die Partizipation von Kindern in der Gemeinde Abstract
Peter Rieker, Rebecca Mörgen, Anna Schnitzer
 
Jg. 13, Nr. 1-2018: Strafe und Disziplinierung „Zwei und zwei macht vier.“ Über Indoktrination und Erziehung Abstract
Johannes Drerup
 
101 - 150 von 913 Treffern << < 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>