Open Access Freier Zugang (Open Access)  Eingeschränkter Zugriff Zugang für Abonnent/innen oder durch Zahlung einer Gebühr

Bundesamt für Migration und Flüchtlinge: Herausforderungen einer Behörde

Petra Bendel

Volltext: PDF

Abstract


Zusammenfassung

Mit Inkrafttreten des neuen Zuwanderungsgesetzes im Januar dieses Jahres sind dem nunmehr 52 Jahre alten Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) nach einem neuen Namen auch neue Aufgaben zugefallen. War es als „Bundesamt für die Anerkennung ausländischer Flüchtlinge“ (BAFL) noch vornehmlich für Asylanträge und Abschiebeschutz zuständig, so ist heute sein Themenspektrum um die Bereiche Migration und Integration erweitert worden. Mit den neuen Abteilungen ist zugleich auch frischer Wind in die Mitarbeiterstruktur gekommen: Zusätzlich zum überwiegend aus Jurist/innen bestehenden Stammpersonal sind nun auch Sozialwissenschaftler/innen eingestellt worden. Sie alle stehen vor der enormen Aufgabe, die vielfach kritisierte „Asylbehörde“ in der im Nürnberger Volksmund immer noch so benannten, abweisenden „Südkaserne“ zu einer offeneren, modernen Serviceagentur zu machen. Forschung, Projektförderung und Vernetzung sollen hier nunmehr ineinander greifen.

Schlagwörter: Asyl, Migration, Integration, Flüchtlinge


Literaturhinweise