Open Access Freier Zugang (Open Access)  Eingeschränkter Zugriff Zugang für Abonnent/innen oder durch Zahlung einer Gebühr

Chinas Weg zur weltwirtschaftlichen Ordnungsmacht

Jens van Scherpenberg

Volltext: PDF

Abstract


Zusammenfassung

Chinas Wirtschaft steckt zwar in einer ernsten Kreditkrise mit deutlicher Wachstumsschwäche, und seine Währung ist unter Abwertungsdruck geraten. Die Aufnahme des Renminbi in den Korb der IWF-Sonderziehungsrechte wie auch das kontinentübergreifende Projekt einer „Neuen Seidenstraße“ und die zu seiner Finanzierung aufgebauten, chinesisch geführten internationalen Finanzinstitutionen zeigen aber, dass China dem Ziel nahe ist, eine führende Ordnungsmacht der Weltwirtschaft zu werden.

Schlagwörter: China, IWF, Sonderziehungsrechte, Renminbi, Neue Seidenstraße. Asiatische Infrastruktur Investitionsbank (AIIB)

-----

Bibliographie: van Scherpenberg, Jens: Chinas Weg zur weltwirtschaftlichen Ordnungsmacht, GWP, 1-2016, S. 23-30. https://doi.org/10.3224/gwp.v65i1.22215


Literaturhinweise