Open Access Freier Zugang (Open Access)  Eingeschränkter Zugriff Zugang für Abonnent/innen oder durch Zahlung einer Gebühr

Die Relevanz idealer Theorie bei der Beurteilung praktischer Probleme

Jürgen Sirsch

Abstract


Schlüsselwörter: ideale und nichtideale Theorie, Ideologie, Rawls, Geuss, Sen

Abstract

Der Aufsatz diskutiert die adäquate Rolle idealer Theorie bei der Diskussion praktisch-politischer Fragen. Zugrunde gelegt wird eine Rekonstruktion von Rawls’ idealtheoretischer Methode, um zu untersuchen, ob dieses Verständnis idealer Theorie zentralen Kritikpunkten von Raymond Geuss und Amartya Sen standhalten kann. Während Geuss bezweifelt, dass ideale Theorie geeignet ist, eine adäquate kritische Position gegenüber den bestehenden Verhältnissen einzunehmen, konzentriert sich Sens Kritik auf die praktische Nützlichkeit idealtheoretischer Modelle. Ich werde zeigen, dass Rawls’ Verständnis idealer Theorie dieser Kritik standhält. Zusätzlich soll gezeigt werden, dass diese Form von idealer Theorie einen nützlichen Beitrag zur Lösung praktischer Probleme leistet.

-----

Abstract

The paper discusses the adequate role of ideal theory for the discussion of practical problems. Therefore, I will reconstruct the Rawlsian understanding of the ideal-theoretical method and confront it with the critiques of Raymond Geuss and Amartya Sen. While Geuss is sceptical, whether ideal theory provides an appropriately critical perspective, Sen doubts the practical usefulness of ideal-theoretical models. It will be shown, that Rawlsian ideal theory can deal with these criticisms and that it is a useful tool for solving practical problems.


Literaturhinweise



Volltext: PDF