Open Access Freier Zugang (Open Access)  Eingeschränkter Zugriff Zugang für Abonnent/innen oder durch Zahlung einer Gebühr

Für und gegen die Buchpreisbindung. Wem hilft die (un)sichtbare Hand des Marktes?

Edmund Budrich

Volltext: PDF

Abstract


Leseprobe

-----

Zusammenfassung

Für und gegen die Buchpreisbindung streiten nur zwei Parteien: Auf der einen Seite als Gegner die Monopolkommission und einzelne Medien, und auf der anderen Seite die Buchhandels- und Verlagsbranche sowie Autoren und der Schriftstellerverband. Beide Parteien kämpfen um dieselben Fragen, die die Monopolkommission mit ihrem neuen Gutachten vorgegeben hat. Der Beitrag dokumentiert Stellungnahmen aus beiden Richtungen und weist auf den im Kampf gegen die Buchpreisbindung wirkenden unerschütterlichen Glauben an „den Markt“, der nach dem bekannten Mythos alles zum allgemeinen Besten richtet.

Schlagwörter: Wettbewerb, Monopolkommission, Preisbindung, Buchhandel, Verlage

-----

Bibliographie: Budrich, Edmund: Für und gegen die Buchpreisbindung. Wem hilft die (un)sichtbare Hand des Marktes?, GWP - Gesellschaft. Wirtschaft. Politik, 3-2018, S. 369-377. https://doi.org/10.3224/gwp.v67i3.09


Literaturhinweise