Open Access Freier Zugang (Open Access)  Eingeschränkter Zugriff Zugang für Abonnent/innen oder durch Zahlung einer Gebühr

Politische Führung in der Lissabonner EU

Michèle Knodt, Daniela Kietz, Nicolai von Ondarza

Volltext: PDF

Abstract


Zusammenfassung

Mit dem Vertrag von Lissabon wurden die Führungsstrukturen der EU einer grundlegenden Reform unterzogen – der Europäische Rat wurde mit weiteren Leitungsfunktionen sowie einem ständigen Präsidenten gestärkt, die außenpolitische Führungsverantwortung an die Hohe Vertreterin für Außen- und Sicherheitspolitik übertragen und gleichzeitig Führungsmöglichkeiten des rotierenden Ratsvorsitzes und der Europäischen Kommission begrenzt. Mit dieser Diversifizierung von Strukturen ist die Frage nach politischer Führung in der EU nicht einfacher geworden.

Schlagwörter: Mehrebenensystem, Intergouvernementalisierung, EAD, GASP, GSVP, Finanzmärkte


Literaturhinweise