Open Access Freier Zugang (Open Access)  Eingeschränkter Zugriff Zugang für Abonnent/innen oder durch Zahlung einer Gebühr

Die Stadt - neue Herausforderungen und Chancen für den Staat

Dietrich Fürst

Abstract


Zusammenfassung

Die Stadt hat in den letzten Jahren als Folge der Einflüsse von Globalisierung, Wissensgesellschaft, Regionalisierung der Politik und demographischem Wandel erhebliche Aufmerksamkeit gewonnen. Denn die als Herausforderungen von Gesellschaften wahrgenommenen Entwicklungen treffen vor allem die Städte. Die Städte haben jedoch immer weniger Handlungsspielräume und -potenziale, diesen Herausforderungen allein zu begegnen. Die Kooperation mit Staat, Wirtschaft und Zivilgesellschaft wird für sie zur Notwendigkeit. Darin liegen auch Chancen für den Staat: Städte wirken dem Trend der Ent-Solidarisierung und Ent-Demokratisierung entgegen und fördern gesellschaftliche Selbsthilfekräfte. Allerdings ist der Staat zurückhaltend, die Städte ausreichend zu unterstützen (unzureichende intersektorale Koordination, zu schwache Dezentralisierungsbemühungen), obwohl die Politikfelder von Staat und Stadt immer enger verflochten sind, die kommunale Ebene für die gesellschaftliche Integration immer wichtiger wird, die Wissensgesellschaft auf die Knotenfunktion der Städte angewiesen ist und staatliche Steuerung sich immer stärker in intergovernmentales Management verändert. Für dieses Management bessere Voraussetzungen zu schaffen, ist die Herausforderung des staatlichen Handelns der Zukunft.

Schlagworte: kommunale Handlungsspielräume, kommunale Herausforderungen, gesellschaftliche Rolle von Städten, Wandel des Staates, Governance

-----

Cities and the State - new challenges and opportunities

Abstract

Due to the influences of globalization, knowledge society, processes of regionalization, demographic change etc. cities gained growing attention in the last 20 years. The challenges of modern societies primarily hit the cities. But cities face a declining room for maneuvre and a lack of resources to meet those challenges. Hence, they feel a growing need to cooperate with the government, the private sector and the civil society. That also opens new potentials for the state, in particular to support cities in their activities to counteract tendencies towards societal des-integration and de-democratization by advancing societal self-help potentials. However, the state is reluctant to provide sufficient support (inadequate inter-sectoral coordination, weak endeavours to decentralize etc.), notwithstanding the increasing intertwining of policy areas of state and cities, the growing importance of the local level to support societal integration and the change of governmental interventions to intergovernmental management. Hence, to improve the conditions of processes of intergovernmental management is one of the major challenges of governments in the future.

Keywords: local freedom of action, local challenges, societal role of cities, state in transition, governance


Literaturhinweise



Volltext: PDF