Open Access Freier Zugang (Open Access)  Eingeschränkter Zugriff Zugang für Abonnent*innen oder durch Zahlung einer Gebühr

Kontrapunktische Studien zu Schwarzsein und Schwarzem Europa – Das Schwarze queer-feministische Magazin Afrekete als Wissensarchiv

Maisha M. Auma, Katja Kinder, Peggy Piesche

Volltext: PDF

Abstract


Leseprobe

-----

Zusammenfassung

Die Zeitschrift Afrekte war ein zentrales Wissens-, Bildungs- und Diskursarchiv Schwarzer feministischer Bewegung und Auseinandersetzung; sie wurde lokal in Deutschland produziert, sie war jedoch zugleich transnational – was die Verwobenheit schwarzfeministischer Kontexte zeigt. Der Beitrag besteht aus einer dreistimmigen Perspektivierung des kollektiven Wissens und der Archivbildung dieser Zeitschrift sowie des seit 35 Jahren bestehenden queer*feministischen Organisationsraumes Adefra, Schwarze Frauen in Deutschland. Untersucht und vorgestellt, werden kollektive Prozesse, der Gegennarrative, Ent-Normalisierung und Gegen-Archive. Verdeutlicht werden Schwarze lesbische, Liebes- und Lebensweisen, die sich in Gedichten, analytischen Artikeln, Zeichnungen und Bildern in der Zeitschrift Afrekete wiedergefunden haben. Verdeutlicht wird ein Prozess der kollektiven Auseinandersetzung mit Rassismus, institutionalisiertem Weiß-sein und heteronormen Strukturen, die der Kollektivraum Adefra durch das Herstellen der Zeitschrift Afrekte erfährt.

Stichworte: Archive, Schwarze-queer-feministische Perspektiven, Selbstorganisation ADEFRA, Afrekete, Epistemische Gegennarrative

-----

Counterpoint Studies on Blackness and Black Europe – The Black queer feminist magazine Afrekte as a knowledge archive

Abstract

The magazine Afrekte was a central knowledge, education, and discourse archive of Black feminist movement and contestation; it was produced locally in Germany, but it was transnational at the same time – this shows the interconnectedness of Black feminist contexts. The paper consists of a three-part perspectivization of the collective knowledge and archival formation of this journal as well as of the queer*feminist organizational space Adefra, Black Women in Germany, which has existed for 35 years. Examined and presented are collective processes, of counter-narratives, de-normalization, and counter-archives. Illustrated are Black lesbian, love, and lifestyles found in poems, analytical articles, drawings, and images in the journal Afrekete. Exemplified is a process of collective engagement with racism, institutionalized whiteness, and heteronormative structures that the collective space of Adefra renders through the making of Afrekte magazine.

Keywords: Archives, Black queer feminist perspectives, ADEFRA self-organization, Afrekete, Epistemic counter-narratives

-----

Bibliographie: Auma, Maisha M./Kinder, Katja/Piesche, Peggy: Kontrapunktische Studien zu Schwarzsein und Schwarzem Europa – Das Schwarze queer-feministische Magazin Afrekete als Wissensarchiv, Femina Politica – Zeitschrift für feministische Politikwissenschaft, 2-2021, S. 106-119. https://doi.org/10.3224/feminapolitica.v30i2.09

-----

Open-Access-Lizenz: Dieser Beitrag ist ab dem 14.12.2024 im Open Access unter der Creative-Commons-Lizenz CC BY 4.0 (Namensnennung 4.0 International) verfügbar. Weitere Informationen zur Lizenz und den Nutzungsbedingungen finden Sie hier.


Literaturhinweise