Open Access

In jeder Ausgabe der Zeitschrift sind die Rubriken "Online-Archiv", "Meinung" und "Aktuelle Forschung" frei im Open Access verfügbar:

1-2022: Online-Archiv: Sozialpolitik
1-2022: Meinung: Kreatives Budgetieren – ein Demokratieproblem
4-2021: Online-Archiv: Arbeit
3-2021: Meinung: 20 Jahre Bundeswehr in Afghanistan ‒ Ein Scheitern auf ganzer Linie?
3-2021: Online-Archiv: Politik international
2-2021: Online-Archiv: Wahlen
1-2021: Online-Archiv: Politische Bildung
1-2021: Meinung: Haltung ist keine didaktische Strategie! – Zu einem Missverständnis im Kontext der Demokratiebildung
1-2021: Aktuelle Forschung: „Die sind doch eh alle gleich!?“ Über die (Un-)Unterscheidbarkeit von kommunalen Wahlangeboten
1-2021: Aktuelle Forschung: Welche Rolle sollten Parlamente in der Corona-Krise spielen?

Weitere Open Access-Beiträge finden Sie im Archiv der Zeitschrift.

-----

Folgende aktuelle Beiträge sind zudem frei im Open Access verfügbar:

1-2022: Bürgerbildung und wehrhafter Republikanismus in Frankreich nach dem Attentat auf Samuel Paty
1-2022: Die Szenario-Technik „Unsere Zukunft nach der Corona-Krise“. Entwurf und Reflexion
4-2021: Gefährdet Corona unsere Rechte? Forschendes Lernen zum Spannungsverhältnis zwischen Recht auf Bildung und Kindeswohl
3-2021: Versammlungsfreiheit vs. Recht auf körperliche Unversehrtheit ‒ Ist die Einschränkung von Grundrechten zur Bekämpfung der Corona-Pandemie angemessen?
2-2021: Die wuchtige Rückkehr des Elementaren. Warum Landnutzung, Naturschutz und Klimaschutz heute ins Zentrum guter Politik gehören
2-2021: Die Corona-Krise im Unterricht

Weitere Open Access-Beiträge finden Sie im Archiv der Zeitschrift.

-----

Open Access-Beiträge zum Thema Politische Bildung:

2-2020: Politische Bildung für die Demokratie
4-2019: In Zeiten digitaler Meldeplattformen – Der Angriff auf demokratische (politische) Bildung und liberales Schulsystem
4-2018: Sozialwissenschaftliche Bildung oder Politik als Kern des Fachs der politischen Bildung? Ein Interview mit Sibylle Reinhardt
2-2018: Politische Bildung in der Sekundarstufe I. Ein Bundesländervergleich
4-2017: Politische Erziehung als Wissenschaftsaufgabe
1-2017: Politische und ökonomische Bildung
4-2016: Der fruchtbare Dissens um den Beutelsbacher Konsens
4-2014: Politische Bildung als Beruf – Oder: Welche professionellen Herausforderungen stellen politische Bildungsprozesse an die Lehrenden?
2-2013: Ökonomische Bildung im sozialwissenschaftlichen Kontext – oder: Aspekte eines Konzepts sozio-ökonomischer Bildung
4-2012: Wirtschaft kann man ohne Politik nicht verstehen. Die Integration ökonomischer und politischer Basis-Kategorien zur Analyse der Ursachen makroökonomischer Knappheit
3-2009: Das Lernfeldkonzept an Berufsschulen: Von der Chance, berufliche und politische Bildung zu vereinen
4-2008: Wirtschaft in die Schule?! Ökonomische Bildung als politisches Projekt
2-2008: Werte in die politische Bildung! Aber wie?
3-2007: Was für eine Art von ‚Demokratieerziehung‘ brauchen wir?
2-2007: Demokratie lernt sich nicht von selbst. Für ein Institut für die Didaktik der Demokratie
2-2006: Von der politischen Erziehung zur sozialwissenschaftlichen Bildung. Die ersten Fachzeitschriften und die programmatische Wende in der politischen Bildung im Jahre 1962
1-2006: Sozialwissenschaften und politische Bildung 1966-2006 im Spiegel der Zeitschrift Gegenwartskunde/Gesellschaft – Wirtschaft –Politik
2-2005: Politik ohne politische Bildung: „Die Dame ohne Unterleib“
2-2004: Neue Qualität in der Politischen Bildung durch Standards und Kerncurricula?
1-2002: Im Brennpunkt: Ökonomische versus politische Bildung? – ein sinnloser Konflikt!
4-2000: Ökonomische Bildung für alle – aber wie? Plädoyer für ein integrierendes Fach
4-2000: Der schöne Schein des Geldes – ist ökonomische Bildung voraussetzungslos?
1-2000: Kein neues Fach Ökonomie, aber eine modernere Wirtschaftslehre in der schulischen politischen Bildung!

Weitere Open Access-Beiträge finden Sie im Archiv der Zeitschrift.

-----

Modullizenz Creative Commons:
Alle Open Access-Inhalte der Zeitschriften des Verlags Barbara Budrich, die ab dem 01.01.2021 veröffentlicht wurden, nutzen die Modullizenz CC BY 4.0. Dies bedeutet, dass die Verbreitung, Speicherung, Bearbeitung und Vervielfältigung erlaubt sind, wenn: (a) Urheber-, Rechte- und Lizenzangaben sowie der Verweis auf Bearbeitung angemessen gemacht werden.

[gültig bis Ende 2020: CC BY-SA 4.0]
[gültig bis Anfang 2018: CC BY-NC-ND 3.0]

Weitere Open Access-Beiträge finden Sie im Archiv der Zeitschrift.