Hinweise für Autor*innen

» Bitte beachten
Bitte keine (elektronischen) Online-Beitragseinreichungen über diese Webseite. Bitte beachten Sie die folgenden Autor*innenhinweise:

Die Redaktion bittet zur Erstveröffentlichung um die Einsendung von Artikeln, Diskussionsbeiträgen, Informationen und Buchbesprechungen für die folgenden Rubriken: Schwerpunkt, Forum, Tagespolitik, Neues aus Lehre und Forschung (NLF), Rezensionen.

Alle Beiträge für den Schwerpunkt unterliegen einem Double Blind Peer Review-Verfahren. Pro Beitrag gibt es ein externes Gutachten (Double Blind) und ein internes Gutachten durch ein Redaktionsmitglied. Ggf. kann ein drittes Gutachten eingeholt werden. Die endgültige Entscheidung über die Veröffentlichung des Beitrags wird durch die Redaktion auf Basis der Gutachten getroffen.

Alle anderen Beiträge (Forum, Tagespolitik, NLF, Rezensionen) werden nach Vorlage des vollständigen Textes von der Redaktion begutachtet. Erst im Anschluss an diese Begutachtung erfolgt die Zu- oder Absage zur Veröffentlichung des Beitrags.

Die Kriterien für die Begutachtung beziehen sich vor allem auf die wissenschaftliche Relevanz, die inhaltliche Stringenz sowie die methodische Transparenz der Beiträge.

Die Femina Politica versteht sich als feministische Fachzeitschrift und fördert wissenschaftliche Arbeiten von Frauen in und außerhalb der Hochschule. Deshalb werden inhaltlich qualifizierte Beiträge von Frauen bevorzugt angenommen.

Wenn für einen Beitrag Abdruckrechte erforderlich sind, so ist es die Verpflichtung der Autor*innen, diese einzuholen. Autor*innen erhalten ein Belegexemplar.

Sämtliche Beiträge sind termingerecht in einem editierbaren Format einzureichen. Bei Schwerpunktbeiträgen dürfen die Angaben zu den Autor*innen ausschließlich auf dem separat einzureichenden Titelblatt erfolgen. Nach Redaktionsschluss bzw. bei Schwerpunktbeiträgen nach Rückmeldung der Gutachten müssen die Autor*innen für Überarbeitungen, Rückfragen und mögliche Änderungsabsprachen erreichbar sein. Bei fehlender Erreichbarkeit ist mit den Rubrikverantwortlichen frühzeitig Rücksprache zu halten. In Fällen, in denen Autor*innen nicht erreichbar sind, behält sich die Redaktion vor, Änderungen ohne Absprache vorzunehmen.

Autor*innenhinweise 
StyleSheet 

» Open Access & Open Express
Die FemPol erscheint mit einer 24-monatigen Embargozeit, d.h., dass jede Ausgabe 24 Monate nach Erscheinen für den Open Access freigeschaltet wird. Eine Übersicht über aktuelle Ausgaben und Beiträge im Open Access finden Sie hier. Mit unserem Open-Express-Angebot bieten wir Ihnen an, Ihren Beitrag vor Ablauf der 24-monatigen Embargozeit für den Open Access freizuschalten. Weitere Informationen hierzu finden Sie hier.

Informationen für Budrich-Autor*innen