Open Access Freier Zugang (Open Access)  Eingeschränkter Zugriff Zugang für Abonnent/innen oder durch Zahlung einer Gebühr

Who cares? Sorgearbeit als individuelle Aufgabe und gesellschaftliche Herausforderung

Angela Häußler

Abstract


Zusammenfassung

Care-/Sorgearbeit im Haushalt wird überwiegend von Frauen übernommen, verbunden mit Einschränkungen für Lebensgestaltung und Einkommen. Aufgrund der ökonomischen und gesellschaftliche Ignoranz gegenüber unbezahlter, aber individuell und gesellschaftlich notwendiger Sorgearbeit entsteht eine strukturelle Rücksichtslosigkeit gegenüber Familien. In der Folge ist Care-Arbeit zu einer knappen Ressource geworden.

Schlüsselwörter: Care-Arbeit, Sorgearbeit, unbezahlte Arbeit, gesellschaftliche Arbeitsteilung, Haushaltsproduktion

-----

Who cares? Care work as an individual task and social challenge

Abstract

Care work in the household is predominantly performed by women, with restrictions on lifestyle and income. Due to economic and social ignorance of unpaid but individually and socially necessary care work, a structural lack of consideration for families arises. As a result, care work has become a scarce resource.

Keywords:care work, unpaid work, social division of labour, household production

-----

Bibliographie: Häußler, Angela: Who cares? Sorgearbeit als individuelle Aufgabe und gesellschaftliche Herausforderung, HiBiFo - Haushalt in Bildung & Forschung, 2-2019, S. 41-53. https://doi.org/10.3224/hibifo.v8i2.04


Literaturhinweise



Volltext: PDF