PERIPHERIE – Open Access

Die PERIPHERIE – Politik • Ökonomie • Kultur besitzt eine 24-monatige Open Access-Moving Wall, d.h., dass jede Ausgabe 24 Monate nach Erscheinen für den Open Access freigeschaltet wird.

Gesamthefte im Open Access:
2-2016: Gewerkschaften in Arbeit
1-2016: Konfliktfeld Stadt
3-2015: Hilfe! Deutsche Entwicklungspolitik
2-2015: Dis-Placement: Flüchtlinge zwischen Orten
1-2015: Klassenfragen

Weitere Gesamthefte im Open Access finden Sie im Archiv der Zeitschrift.

-----

Zudem finden Sie in jeder aktuellen Ausgabe der PERIPHERIE – Politik • Ökonomie • Kultur 1-2 Einzelbeiträge im direkten Open Access, der/die auch bei Linksnet im Open Access zu finden ist/sind:

2-2018: Afrikanische Entwicklungsalternativen. Ubuntu und die Post-Development-Debatte
2-2018: Papst vs. UNO. Sustainable Development Goals und Laudato si’: Abgesang auf das Entwicklungszeitalter?
1-2018: Die lateinamerikanischen Diskurse zu buen vivir. Entstehung, Institutionalisierung und Veränderung
3-2017: Epistemisches Unbehagen. Die partizipative Entwicklung des Krisenengagements der Bundesrepublik und ihre Kritik
2-2017: Die Bedeutungen von tubaabité. Rassismuskritische Perspektiven auf das postkoloniale Dakar
2-2017: Rassismus, Kultur und Rationalität. Drei Rassismustheorien in der kritischen Praxis
1-2017: Künstlerische Alltagspraktiken als Politik. Perspektiven der (Nicht-)Bewegungsforschung auf Ägypten
3-2016: Erinnerung als Waffe der Dekolonisierung. Kunst und Studentinnen-Bewegung im heutigen Südafrika