Open Access Freier Zugang (Open Access)  Eingeschränkter Zugriff Zugang für Abonnent*innen oder durch Zahlung einer Gebühr

Das Wirtschaftsprinzip der kleinen Einheiten – Resilienz durch gemeinschaftsgetragene Versorgungsstrukturen am Beispiel Solidarischer Landwirtschaftsbetriebe

Niko Paech, Marius Rommel, Irene Antoni-Komar, Dirk Posse

Volltext: PDF

Abstract


Leseprobe

-----

Zusammenfassung

Am Beispiel der Solidarischen Landwirtschaft (SoLawi) skizziert die Untersuchung ein dezentrales, kleinräumiges und bedarfsgerechtes Wirtschaftsprinzip der kleinen Einheiten. Eigenschaften einer gemeinschaftsgetragenen und maßvollen Ernährungsversorgung werden analysiert, um die Perspektive eines resilienten regionalen Wertschöpfungsraumes jenseits anonymer Fremdversorgung und komplexer Wertschöpfungsarchitekturen aufzuzeigen.

Schlüsselwörter: Solidarische Landwirtschaft, Resilienz, gemeinschaftsgetragene Ökonomie, transformatives Lernen, maßvolles Wirtschaften

-----

The economic principle of small units solidarity-based agriculture as an example to achieve resilience through community-based supply structures

Abstract

Using the example of solidarity-based agriculture, the study outlines a decentralized, smallscale and demand-oriented economic principle of small units. Characteristics of a community-based and moderate food supply are analysed to show the perspective of a resilient regional value creation area beyond anonymous external supply and complex value creation architectures.

Keywords: solidarity-based agriculture, resilience, community-based economy, transformative learning, moderate economic activity

-----

Bibliographie: Paech, Niko/Rommel, Marius/Antoni-Komar, Irene/Posse, Dirk: Das Wirtschaftsprinzip der kleinen Einheiten – Resilienz durch gemeinschaftsgetragene Versorgungsstrukturen am Beispiel Solidarischer Landwirtschaftsbetriebe, HiBiFo – Haushalt in Bildung & Forschung, 4-2020, S. 47-63.
https://doi.org/10.3224/hibifo.v9i4.04

Literaturhinweise