Open Access Freier Zugang (Open Access)  Eingeschränkter Zugriff Zugang für Abonnent/innen oder durch Zahlung einer Gebühr

Is Ursula von der Leyen really going too far? Gender regimes and the welfare state: between conservatism and radicalism

Celine Camus

Abstract


Abstracts
This article proposes to address the multiple issues challenging the provision of care facilities for children and the elderly in Germany. Is a paradigm change really taking place? Focusing on the specifics of the welfare system and considering the German
feminist movements which traditionally are suspicious of state interventions and against the diminishment of femocrats initiatives, it will be argued that the degenderization of care duties might not be changing as rapidly as expected. New
lines of oppression might develop that engage feminists to rethink the care issue which has evolved from one of gender and class to one of ethnicity and nationality.

Geht Ursula von der Leyen wirklich zu weit? Geschlechterordnungen im Wohlfahrtsstaat: Zwischen Konservativismus und Reform
Der Beitrag rekonstruiert die bundesdeutschen politischen Debatten bezüglich der Kinder- und Seniorenbetreuung und -versorgung und fragt nach einem möglichen Paradigmenwechsel. Hierzu werden im besonderen wohlfahrtsstaatliche und
feministische Diskurse rekonstruiert, die vor allem aus machttheoretischer Perspektive die Dimensionen 'Generation' und 'Klasse' in den Blick nehmen. Demgegenüber zeigen sich aber auch neue Linien der Unterdrückung, die sich entlang der Kategorien
'Ethnizität' und 'Nationalität' entwickeln.

Literaturhinweise



Volltext: PDF