(De-)Thematisierungen und neoliberale Verdeckungen am Beispiel feministischer Mädchen_arbeit – ein Zwischenruf

Sabine Klinger, Linda Kagerbauer

Abstract


Zusammenfassung

In diesem Artikel wird am Beispiel der Praxis feministischer Mädchen_arbeit über Gender im Spannungsfeld zwischen Gleichstellung, Differenz und Vereinnahmung – auch im Hinblick auf die Mechanismen und Verdeckungen neoliberaler Aktivierungen – reflektiert. Die Überlegungen zeichnen sich durch einen parteilichen Praxisbezug sowie ein feministisches Wissenschaftsverständnis aus. Die Ausführungen sind als dialogische und politische Positionierung angelegt, um eine Thematisierung und Auseinandersetzung zu ermöglichen und anzuregen. Dieser Beitrag ist als Zwischenruf zu verstehen, der zur weiteren Diskussion einlädt.

Schlüsselwörter: Feministische Mädchenarbeit, Neoliberale Verdeckungszusammenhänge, Soziale Arbeit, (De-)Thematisierung von Geschlecht

-----

Feminist (social) work with girls as an example of (de-)thematizing and neoliberal masking – an interjection.

Summary

In this article we refl ect on gender issues caught between gender equality, difference and usurpation, using the example of feminist (social) work with girls and taking into account the mechanisms and masking effects of neoliberal activations. Our ideas are characterized by a partisan foundation in reality and a feminist understanding of science. The line of argument is based on a dialogical and political positioning, which is aimed at stimulating and facilitating a thematization and debate. We would like the article to be seen as an interjection which invites further discussion.

Keywords: feminist (social) work with girls, neoliberal masking links, social work, (de-)thematizing of gender


Literaturhinweise



Volltext: PDF