Open Access Freier Zugang (Open Access)  Eingeschränkter Zugriff Zugang für Abonnent/innen oder durch Zahlung einer Gebühr

Studentische Väter – Pioniere neuer Vaterschaft? Vaterschaftskonstruktionen und die Bedeutung des Zeitpunkts der Familiengründung in einer ungewöhnlichen Lebensphase

Nina Wehner

Volltext: PDF

Abstract


Zusammenfassung

Im Zuge des demografi schen Wandels hat die Frage nach dem Zeitpunkt der Familiengründung von AkademikerInnen eine starke Dramatisierung erfahren. Angesichts sinkender Geburtenzahlen durch immer stärkeren Aufschub der Realisierung eines Kinderwunsches werden Möglichkeiten der „Entzerrung“, der „Rush hour of life“, gesucht. Das Studium als alternativer Zeitraum für eine Erst-Elternschaft wird so auch unter Vereinbarkeitsaspekten vor allem Frauen empfohlen. Wie lassen sich nun Familiengründungsprozesse im Studium von Männern aus der Perspektive der Geschlechterforschung einordnen? Anhand der Auswertung von Interviews mit studierenden Vätern werden die Bedeutungen der Familiengründung im Studium für Männer rekonstruiert und die Wege zur Vaterschaft nachgezeichnet. Dazu werden drei Typen studentischer Väter unterschieden und analysiert, inwiefern der Zeitpunkt der Familiengründung im Studium emanzipatorische Potenziale für neue Vaterschaftsmodelle beinhaltet.

Schlüsselwörter: Familiengründung, Studium, Familienplanung, Vaterschaft, Männlichkeit, Lebensphasen, Qualitative Sozialforschung

-----

Student fathers – pioneers of a new fatherhood?

Summary

Due to demographic change, the question about the point in time at which academics decide to start a family has become an urgent one. In view of declining birth rates, whichare often caused by the postponement of the decision to have a child, possibilities to make the so called „rush hour of life“ less of a rush are being debated. Thus, the time spent at university is increasingly recommended as an alternative period during which to have children – especially for women. However, what does having a family while still studying mean for men? The study presented in this article tackles this question from the perspective of gender studies. By analyzing interviews with studying fathers, it reconstructs the different paths that lead to fatherhood for students, and their meanings. For that purpose, three types of studying fathers are differentiated. The analysis focuses on the question of how far having a family during university studies bears emancipatory potential for new models of fatherhood.

Keywords: starting a family during higher education, family planning, fatherhood, masculinity, lifecourse, qualitative social research


Literaturhinweise