Jg. 18, Nr. 2 (2017): Biographisches Wissen

Open Access Freier Zugang (Open Access)  Eingeschränkter Zugriff Zugang für Abonnent/innen oder durch Zahlung einer Gebühr

Printausgabe oder Gesamt-PDF in unserem Onlineshop bestellen


Inhaltsverzeichnis

Editorial

Inhalt PDF

Schwerpunkt

„Biographisches Wissen“ – Erinnerung an ein uneingelöstes Forschungsprogramm. Einleitung in den Themenschwerpunkt PDF
Bettina Dausien, Andreas Hanses
Biographisches Wissen im Kontext seiner Hervorbringung. Formate und diskursive Bezüge pädagogischer Biographiearbeit am Beispiel eines Workshops zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf PDF
Margarete Menz, Christine Thon
Zwischen Wissenschaft und Praxis. Zur Transformation biographischen Wissens in einer transdisziplinären Arbeitsgruppe PDF
Daniela Rothe
Biographie im Kontext des Sterbens. Der Einfluss institutioneller Kontexte auf biographische Erzählformate PDF
Kathleen Paul, Andreas Hanses, Katrin Heuer, Lisa Janotta

Freier Teil

Wenn Narrationen nicht zustande kommen… Wie hochreflexive Berufsfelder dazu beitragen, dass argumentativ-evaluative Darstellungsweisen im narrativen Interview dominant werden PDF
Sören Carlson, Lena Kahle, Denise Klinge
Spielen sie alle Theater? Die Rekonstruktion der Inszenierungspraktiken von Peergroups und ihren Lehrer*innen in der Schule PDF
Cornelia Hippmann
„Kevin kann einfach auch nicht Paul heißen“ Methodologische Überlegungen zur Anonymisierung von Namen PDF
Barbara Lochner
Herausforderungen rekonstruktiver Forschung an Hochschulen am Beispiel der Studiengangsentwicklung in der Erziehungswissenschaft PDF
Katja Ludwig, Cathleen Grunert, Nora Friederike Hoffmann
Spannungsverhältnisse im Berufseinstieg von Lehrpersonen. Empirische Befunde einer rekonstruktiven Studie zu Habitus und Normen aus Perspektive der Dokumentarischen Methode PDF
Julia Sotzek, Doris Wittek, Anna Rauschenberg, Uwe Hericks, Manuela Keller-Schneider

Rezensionen

Jörg R. Bergmann/Ulrich Dausendschön-Gay/Frank Oberzaucher (Hrsg.): „Der Fall“. Studien zur epistemischen Praxis professionellen Handelns. PDF
Gerhard Riemann
Claudia Equit/Christoph Hohage (Hrsg.): Handbuch Grounded Theory. Von der Methodologie zur Forschungspraxis. Beltz Juventa 2016. PDF
Ursula Offenberger
Christine Riegel: Bildung, Intersektionalität, Othering. Pädagogisches Handeln in widersprüchlichen Verhältnissen. Bielefeld: Transcript 2016. PDF
Nicole von Langsdorff
Bettina Dausien/Daniela Rothe/Dorothee Schwendowius (Hrsg.): Bildungswege. Biographien zwischen Teilhabe und Ausgrenzung, Frankfurt/New York, Campus 2016. PDF
Barbara Stauber

Autorinnen und Autoren

Autorinnen und Autoren PDF