Jg. 2, Nr. 2-2019: Auf Abwegen – Zur Kritik des Mobilitätsimperativs

Open Access Freier Zugang (Open Access)  Eingeschränkter Zugriff Zugang für Abonnent*innen oder durch Zahlung einer Gebühr

Inhaltsverzeichnis

Editorial

Inhalt PDF
Editorial PDF
Malte Ebner von Eschenbach, Christoph Damm, Farina Wagner, Maria Stimm, Jana Trumann, Maria Kondratjuk

Themenbeitrag

Narrative von Bildung, Bewegung und Mobilität – Elemente einer erziehungswissenschaftlichen Kritik des Mobilitätsimperativs PDF
Sebastian Zick

Repliken zum Themenbeitrag

Der Mobilitätsimperativ als Postulat der Anpassung – Eine Reflexion über (politische) Narrative in der Erwachsenenbildungswissenschaft PDF
Tamara Diederichs
Erziehungswissenschaft als Verunsicherungswissenschaft. Nicht nur eine Kritik des Mobilitätsimperativs PDF
Christoph Haker, Lukas Otterspeer
Mobilität als erziehungswissenschaftliches Thema zwischen Zeitdiagnose und Lebensgestaltung PDF
Michael Dick
Zum widersprüchlichen Ort subjektiver Artikulationen von Mobilität (und Bildung). Eine Replik auf Sebastian Zicks Ansatz einer kritischen Mobilitätsforschung PDF
Julia Golle

un|erhört

Alles neu? Vorbemerkung zu einem Paradigmenwechsel in der österreichischen Basisbildung PDF
Stefan Vater
Von den Lernenden zum Ergebnis: Eine paradigmatische Verschiebung in der österreichischen Basisbildung. Eine kritische Einschätzung aus dem Handlungsfeld PDF
Gerhild Ganglbauer, Angelika Hrubesch

Call for Replies

Call for Replies: ‚Überwindung des Wissenschafts-Praxis-Problems?‘ für Debatte. Beiträge zur Erwachsenenbildung 2020, Jg. 3, Heft 1 PDF