Open Access Freier Zugang (Open Access)  Eingeschränkter Zugriff Zugang für Abonnent/innen oder durch Zahlung einer Gebühr

Konfliktpartnerschaft und andere Spielarten industrieller Beziehungen

Walther Müller-Jentsch

Abstract


Zusammenfassung

Die nachstehende Replik geht nach einer Präzisierung des Konzepts der Konfliktpartnerschaft auf die wesentlichen Kritikpunkte ein, die die Beiträger zur Kontroverse Konfliktpartnerschaft erhoben haben. Sie greift deren Hinweise auf die Fragmentierung der deutschen industriellen Beziehungen in zwei bzw. drei Regulierungswelten auf und argumentiert, dass unbeschadet dessen die Konfliktpartnerschaft immer noch als das prägende Modell für die deutschen industriellen Beziehungen anzusehen sei, wenn auch für einen – im Vergleich zu früheren Dekaden – eingeschränkteren Bereich.

-----

Conflict partnership and other species of industrial relations

Abstract

The following reply starts with a detailed definition of the concept of conflict partnership and addresses the main criticisms of the contributors about the controversy of this concept in former issues. It takes up their suggestions concerning the fragmentation of German industrial relations into two or three worlds of regulation. Finally, it argues that conflict partnership remains the constitutive model for German industrial relations, albeit for a more limited field compared to earlier decades.

Keywords: Germany, German model, conflict partnership, fragmentation of industrial relations, social market economy, European Union (JEL: J50, J52, J53, J58)


Literaturhinweise



Volltext: PDF