Open Access Freier Zugang (Open Access)  Eingeschränkter Zugriff Zugang für Abonnent/innen oder durch Zahlung einer Gebühr

Planungspraxis im Fokus

Jan Lange, Jonas Müller

Abstract


Zusammenfassung

Am 17. und 18. April 2015 fand an der Humboldt-Universität zu Berlin ein interdisziplinäres Symposium unter dem Titel „Wie plant die Planung? Kulturwissenschaftliche Perspektiven auf die räumliche Planung“ statt. Unser Ziel als Studierende der Europäischen Ethnologie war es, einen möglichst breiten Blick auf das Phänomen der Raumplanung zu ermöglichen und die unterschiedlichen Ansätze in einen Dialog zu bringen. Dabei bauten wir auf zwei Annahmen auf: Einmal sahen wir eine Lücke zwischen Planungstheorie und Planungspraxis, die zunehmend Aussagen über den Stand der Planung erschwerte. Zum anderen gab es aus kulturwissenschaftlicher Sicht wenig Arbeiten, die sich dezidiert mit Prozessen der Raumplanung beschäftigen. Dem folgend entwickeln wir hier einige Gedanken für eine europäisch-ethnologische Perspektive auf die Alltagspraxis der Planung und skizzieren neben den Inhalten der einzelnen Vorträge des Symposiums drei mögliche Perspektiven einer weiteren interdisziplinären Zusammenarbeit.


Literaturhinweise



Volltext: PDF